English
English
English

Pressemitteilung
VfW-Arbeitskreis sieht positive Marktentwicklung für Einspar-Contracting

Der VfW-Arbeitskreis »Einspar-Contracting« beurteilt die Entwicklung des Einspar-Contracting-Marktes positiv. Zahlreiche Gemeinden, Landkreise und Kliniken haben im Jahr 2009 Projekte auf den Weg gebracht. Im Vergleich zu den Vorjahren ist das Marktvolumen angestiegen. Auch im Bereich industrieller Kunden kann eine gestiegene Nachfrage nach Effizienzprojekten verzeichnet werden, die mit einer Erfolgsgarantie verbunden werden.

Der Arbeitskreis hat inzwischen Arbeitshilfen entwickelt, die zu einer Vereinfachung und Qualitätsverbesserung von Einspar-Contracting-Projekten beitragen sollen. Neben einem Mustervertrag und einem Muster-Erfassungsbogen zur Bestandsdokumentation wurden Qualitätsstandards für Contracting-Ausschreibungen entwickelt, die ausschreibenden Stellen konkrete Hinweise für die optimale Vorbereitung und Ausschreibung von Einspar-Contracting-Projekten geben. Alle Praxishilfen sind auf der neu gestalteten Internet-Seite des Arbeitskreises unter www.einsparcontracting.eu als Download verfügbar. Die Internet-Seite enthält darüber hinaus umfassende Hintergrundinformationen zum Themengebiet Einspar-Contracting.

Die Ausgestaltung des geplanten Energieeffizienzgesetzes sieht der Arbeitskreis als Chance, dass positive Impulse für eine günstige Entwicklung des Einspar-Contracting-Marktes in Deutschland gesetzt werden. Zukünftig sollten öffentliche Auftraggeber in einer frühen Projektentwicklungsphase verpflichtet werden, eine Projektumsetzung mittels Einspar-Contracting als Alternative zur herkömmlichen Eigenrealisierung zu prüfen. »Dies geschieht zurzeit eher zufällig und hängt z. B. von der Marktpräsenz von Projektentwicklern wie Planungsbüros und Energieagenturen ab.«, erklärt Frank Rotter (WISAG Energiemanagement GmbH & Co. KG), der erste Vorsitzende des Arbeitskreises. »Gerade durch die Verknüpfung von baulichen Energieeffizienzmaßnahmen mit einer Einspargarantie wird ein starker Anreiz geschaffen, Baumaßnahmen nicht nur energieoptimiert zu planen und fachgerecht auszuführen, sondern auch langfristig energieoptimal zu betreiben.« Für industrielle Kunden sieht der Arbeitskreis im Energieeffizienzgesetz die Notwendigkeit, für Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen durch Dritte geeignete Absicherungsmöglichkeiten zu schaffen.

Der Arbeitskreis Einspar-Contracting im VfW wird von den Unternehmen COFELY Deutschland GmbH, EWE AG, Johnson Controls Systems & Service GmbH, MVV Energiedienstleistungen GmbH Mitte, RWE Westfalen-Weser-Ems Energiedienstleistungen GmbH und WISAG Energiemanagement GmbH & Co. KG getragen und fachlich von weiteren Markpartnern unterstützt.

 

Logo EAM EnergiePlus GmbH Linie Logo E1 Energiemanagement GmbH Linie EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen Linie Engie - Europas führende Marke für Umwelt- und Energieeffizienz Linie EWE AG - Anbieter für Strom, Erdgas, DSL & Mobilfunk aus einer Hand Linie  Siemens –  Wir sind der zuverlässige Technologiepartner für energieeffiziente, sichere und geschützte Gebäude und Infrastrukturen Linie Spie – Effizienz eröffnet Perspektiven Linie