English
English
English

Pressemitteilung
Arbeitskreis Einspar-Contracting unterstützt Contracting-Offensive Baden-Württemberg

Anlässlich der Auftakt­veranstaltung der „Contracting-Offensive Baden-Württemberg“ am 17. Juli 2012 hat Umwelt­minister Franz Untersteller in Stuttgart auf die Bedeutung hingewiesen, die das sogenannte „Contracting“ für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende haben kann: „Maßgeschneiderte Contracting-Modelle leiten privates Fremdkapital und spezielles Fachwissen in die Realisierung von Projekten der erneuerbaren Energien, der energetischen Sanierung und der Energieeffizienz. Dies entlastet nicht nur den eigenen Geldbeutel ganz erheblich, sondern auch die begrenzten Zeit- und Personal­ressourcen.“ Dadurch könnten Kommunen, Betriebe und Unternehmen sowie Privat­haushalte selbst größere Investitionen in den Klima­schutz stemmen.

„Die heute gestartete ‚Contracting-Offensive Baden-Württemberg‘ soll das Instrument des Contractings bekannter machen, aber auch gezielt die Beteiligten zusammenbringen um Erfahrungen zu bündeln, Hemmnisse abzubauen und Abläufe zu vereinfachen“, erklärte Franz Untersteller weiter. „Wir wollen letztlich hierdurch Angebot und Nachfrage zusammenführen, Werkzeuge und Musterlösungen entwickeln und somit dazu beitragen, einen wachsenden Markt für Contracting-Lösungen zu schaffen.“ Dem Ziel der Landesregierung, Baden-Württemberg zur führenden Energie- und Klimaschutzregion zu machen, komme man hiermit einen weiteren Schritt näher.

Das Einspar-Contracting bietet eine besonders effiziente und wirtschaftliche Möglichkeit, um signifikante Energie­einsparungen und Emissions­minderungen im Bestand öffentlicher Liegen­schaften und Kranken­häuser zu erreichen, bei gleichzeitiger Übernahme der wirtschaftlichen und technischen Risiken durch den Auftragnehmer (Contractor). Die im Arbeitskreis Einspar-Contracting organisierten Anbieter werden daher durch ihre Mitarbeit die „Contracting-Offensive Baden-Württemberg“ aktiv unterstützen. Damit soll ein weiterer Beitrag geleistet werden, um immer noch bestehende Hemmnisse für eine Beschleunigung der Markt­entwicklung zu beseitigen (für Details siehe Positionspapier des Arbeitskreises).

Beim Einspar-Contracting realisiert ein spezialisiertes Energie­dienstleistungs­unternehmen (Contractor) in enger Partnerschaft mit dem Gebäude­eigentümer bzw. Gebäude­betreiber langfristige Projekte (meist 7–10 Jahre), um nachhaltige Energie­einsparungen zu erreichen. Der Contractor ist dabei für die Konzeption, Planung, Finanzierung, Umsetzung und den Erfolgsnachweis der umfangreichen Energie­einspar­maß­nahmen verantwortlich. Die Refinanzierung aller Investitionen und Dienst­leistungen erfolgt während der Vertragsdauer aus garantierten Energiekosteneinsparungen. Die Vorfinanzierung der Erst­investitionen kann durch den Contractor erfolgen. Damit bietet das Einspar-Contracting gerade öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen des Gesundheits­sektors die Möglichkeit, trotz knapper Finanz­mittel, in Energie­effizienz­maßnahmen zu investieren.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Frank Stoppa, frank.stoppa@vfw.de, Tel.: 0511 36590-14

Informationen zum Arbeitskreis Einspar-Contracting im VfW:
Der Arbeitskreis Einspar-Contracting vereint auf der neutralen Plattform des VfW neun marktprägende Anbieter und weitere unterstützende Marktakteure im Bereich des Einspar-Contracting, auch Energiespar-Contracting oder Energieeinspar-Contracting genannt.

Über den VfW
Der VfW unterstützt bei Fragen rund um das Energiecontracting und bietet Grundlagenschulungen, Tagungen sowie Konferenzen für Contractoren und Gebäudeeigentümer an. Mitgliedsbetriebe des VfW erhalten nach Besuch der Grundlagenseminare die Auszeichnung „Qualifizierter Contractor“ und lassen sich danach regelmäßig nachschulen. Weitere Informationen zum Thema Energiedienstleistung sind unter www.energiecontracting.de und www.einsparcontracting.eu zu erhalten.

 

Logo EAM EnergiePlus GmbH Linie Logo E1 Energiemanagement GmbH Linie EnBW Energie Baden-Württemberg: Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen Linie Engie - Europas führende Marke für Umwelt- und Energieeffizienz Linie EWE AG - Anbieter für Strom, Erdgas, DSL & Mobilfunk aus einer Hand Linie  Siemens –  Wir sind der zuverlässige Technologiepartner für energieeffiziente, sichere und geschützte Gebäude und Infrastrukturen Linie Spie – Effizienz eröffnet Perspektiven Linie